Projekt 200N Triebwerk

Als Basis verschiedener Projekte der Hummingbirds dient ein Schubtriebwerk der 200N-Schub-Klasse. Auf Grundlage einer Kleingasturbine von Frank Turbine erfüllt nach einigen Modifikationen dieses Triebwerk eine Vielzahl von Aufgaben. Grundlegend wird über einen Prüfstand die Erfassung aller für die Kreisprozess-Berechnung notwendigen Messgrößen (Schub, Temperaturen und Druck in verschiedenen Ebenen des Triebwerks,...) sichergestellt.

Foto 200N-Triebwerk mit Glasbrennkammer

Darauf aufbauend können einerseits anhand verschiedener gefertigter Düsengeometrien Untersuchungen ebendieser und ihre Auswirkungen auf den Kreisprozess des Triebwerks durchgeführt werden. Für direkte Beobachtungen der unterschiedlichen Düsengeometrien steht eine Schlierenoptik bereit. Ebenso wird dieses Triebwerk die Grundlage für Untersuchungen einer Ejektordüse sein (siehe dazu auch ->Link).

Durch eine weitgehende Neukonstruktion des äußeren Treibwerksgehäuses besteht die Möglichkeit einen Quartzglas-Zylinder im Bereich der Brennkammer zu montieren. Dies ermöglicht eine optische Beobachtung der Brennkammer und lässt somit Aussagen über die Temperaturverteilung am Bereich der Flammrohrwand, wie auch über die Strömung vor Eintritt in die Brennkammer zu. In dieser Konfiguration dient das Triebwerk auch als Schauobjekt für verschiedene öffentliche Veranstaltungen am Campus Garching.

Auf Grund der umfangreichen Messtechnik findet immer im Wintersemester an diesem Triebwerk auch ein Versuch im Rahmen des Hochschulpraktikums "Thermische Strömungsmaschinen und Flugantriebe" statt. Hier wird Studenten ein messtechnisches Basiswissen vermittelt und die Möglichkeit gegeben die Theorie der Vorlesungen im Bereich Flugantriebe praktisch anzuwenden.